Presseberichte

Nikolaus besucht Seitsberger Weihnachtsmarkt

Bericht und Fotos: Benedikt Walther

 

Advent | Weihnachtliche und winterliche Stimmung mit 17 Ständen zum Motto „Tannenduft und Lichterglanz“.

 

Hüttlingen-Seitsberg. Schnee rieselt vom Himmel, die Welt ist in Weiß getaucht, Menschen haben sich in warme Klamotten gehüllt und laufen von Hüttlingen nach Seitsberg. Dort fand am Sonntag die achte Ausgabe des Seitsberger Weihnachtsmarktes rund um die dortige Kapelle statt.

Lebkuchen, Schmuck, Mützen, gefilzte Artikel, Seifen, Magenbrot, duftender Glühwein und Bratwurst: 17 Stände luden zum Verweilen ein. Trotz des heftigen Windes und des starken Schneefalls haben sich zahlreiche Besucher nicht davon abhalten lassen auf den Markt zu gehen, der dieses Jahr unter dem Motto „Tannenduft und Lichterglanz“ erstrahlte.

Passend dazu standen einige Bäumchen mit bunten Geschenken bei der Kapelle. Neben Kutschenfahrten gab es „himmlische Harfenklänge“ von der Sinfonia Keltica zu hören.

Doch der absolute Höhepunkt folgte um 15.30 Uhr – der Moment, auf den viele Kinder gewartet hatten. Mit Schlitten im Gepäck, dem Stab in der Hand und das rote Gewand an, stapft der Nikolaus an der Bushaltestelle vorbei auf den Markt. Er dreht seine Runde, bis sich die Mädchen und Jungs um ihn versammelt hatten. Gemeinsam sangen sie dem Weihnachtsmann ein Ständchen und als Dankeschön gibt’s dann auch Geschenke für alle.

 

Schwaepo 001 

 Darauf hatten die vielen Kinder in Seitsberg gewartet: Der Nikolaus besucht mit vielen Geschenken im Gepäck den Weihnachtsmarkt.  Foto: BW

 

Schwaepo 002

 

Schwaepo 003

 

Schwaepo 004

 

Schwaepo 005

 

Schwaepo 006

 

Schwaepo 007

 

© Schwäbische Post 10.12.2017 18:15 | Bericht und Fotos: Benedikt Walther

Große Auswahl an 19 Weihnachtshütten

Advent | Seitsberger Dorfgemeinschaft hat einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt im Dorf präsentiert.

 

Die Dorfgemeinschaft in Seitsberg war am Sonntag Paradebeispiel für Zusammenhalt. Nahezu alle 200 Einwohner stellten ein wunderschönes Hüttendorf zusammen und bereits zur Mittagszeit war die Resonanz groß. Viele nutzten das zwar kalte, aber gute Wetter, um von Hüttlingen aus nach Seitsberg zu wandern. 19 Aussteller präsentierten alles, was zu Weihnachten gehört. Und für Leib und Magen fehlte es an nichts. Wer die Handschuhe vergessen hatte, konnte sich im beheizten Zelt erwärmen und Glühwein, Kaffee und Kuchen genießen. Der Erlös des Seitsberger Weihnachtsmarkts wird größtenteils wohltätigen Zwecken gespendet.

 

 20161206 SchwaebischePost 01

20161206 SchwaebischePost 02

  

20161206 SchwaebischePost 04

 

© Schwäbische Post 05.12.2016 21:35 | Lothar Schell

 

Großer Andrang beim Seitsberger Weihnachtsmarkt

Geheimtipp Seitsberg 

So haben sicher die Besucher gedacht, als sie sich am Sonntag den Weihnachtsmarkt des Hüttlinger Teilortes zum Ausflugsziel auserkoren hatten, kombiniert mit einer kleinen Wanderung. Doch diese Idee hatten viele, so viele, dass das Gedränge bei der Dreifaltigkeitskapelle schon fast beängstigende Formen annahm, sich die Kutschfahrtengäste fast wie auf dem Aalener ZOB vorkamen und Schaulustige sich an den vielen Buden, Ständen und Zelten mit Handarbeiten, Weihnachtsutensilien, aber auch hausgemachtem Ess- und Trinkbarem „vorbeischoben“. Aber nicht nur die Winkler’schen Ponys mussten sich ihren Weg bahnen, auch der Nikolaus kam kaum vom Fleck auf der Suche zu den kleinen Weihnachtsmarktbesuchern. Die freuten sich natürlich, wenn er aus seinem gefüllten Sack allerlei Süßigkeiten zauberte. Als es dann langsam dunkelte, die Sonne hinter Fachsenfeld unterging, erhellten (fast) tausend Lichter den Platz um die Kapelle im Herzen der Teilgemeinde.

 

20151207 Schwaebische

 

Foto: Volckart

 

©Schwaebische.de | 07.12.2016 | Volckhart

2016 - Hunderte Menschen kommen zum Lichterglanz nach Seitsberg

Das Motto hat bestens zum siebten Seitsberger Weihnachtsmarkt gepasst: Viele Hundert Besucher kamen zum „Tannenduft und Lichterglanz“. Für den Glanz sorgten nicht nur Weihnachtsterne, Kugeln und glitzernden Schmuck, sondern auch das Wetter: Das zeigte sich zwar mit winterlichen Temperaturen, aber auch strahlend blauem Himmel und viel Sonnenschein. Auf dem zentralen Platz bei der Dreifaltigkeitskapelle lockten fast 20 Stände mit viel schönem Kunsthandwerk, Schmuck, Holz- und Handarbeiten, Mode, Krippen und Edelbränden. Außerdem gab es bei dem von der Dorfgemeinschaft veranstalteten Markt Kutschfahrten, einen Besuch des Nikolaus und eine Darbietung des Posaunenchors des Musikvereins.

 

20161206 Schwaebische

„Tannenduft und Lichterglanz“ lockte viele Besucher nach Seitsberg.

 

© 20161206 | Schwaebische Zeitung | Bericht und Foto: Markus Lehmann

 

Gut besuchter Adventsmarkt in Seitsberg

Dorfgemeischaft ist zufrieden

Zahlreiche Besucher sind zum Weihnachtsmarkt in Seitsberg gekommen. 18 Aussteller boten Krippen, Kerzen, Mützen, Edelbrände oder Schmuck an. Die Dorfgemeinschaft versorgte die Besucher mit Essen, Trinken, Kaffee und Kuchen im beheizten Zelt.

„Die Plätzchen sind bereits ausverkauft“, erzählte Doris Nocker, die Chefin der Weihnachtsbäckerei am frühen Nachmittag. Stattdessen konnte sie den Gästen eine große Auswahl Kuchen anbieten. Hans Schneider aus dem Organisationsteam zeigte sich rundum zufrieden mit dem sonnigen Wetter, der großen Anzahl an Besuchern und dem Verkauf. Später am Nachmittag beschenkte SchwäPo-Nikolaus Rudi Wagner alle Kinder. Hinter dem Weihnachtsmarkt steht kein Handels- und Gewerbeverein. Die Dorfgemeinschaft organisiert alles und spendet einen großen Teil des Erlöses.

 

20151207 SchwaebischePost

SchwäPo-Nikolaus Rudi Wagner macht den Kindern eine Freude.

© Schwäbische Post 07.12.2015 21:06:59 | ks