Presseberichte

Tannenduft und Lichterglanz (2)

  

Tannenduft und Lichterglanz beim 3. Seitsberger Weihnachtsmarkt

Schneegestöber und eisiger Wind sorgten für echte Winterstimmung an diesem 2. Advent. Da war man froh in die windgeschützte Geborgenheit der Weihnachtshütten zu kommen. Dort gab es Glühwein und Punsch und andere leckere Getränke, die gegen den Frost halfen. Crepes und Waffeln waren ebenso im Angebot wie deftige Griebenschneckle. Wieder hatte die Dorfgemeinschaft um Frontfrau Renate Schneider alles liebevoll hergerichtet. Die heimeligen Weihnachtshütten in weihnachtlichen Schmuck getaucht. Und dort gab es allerhand zu bestaunen und zu erstehen. Schmuck und Mützen, Honig und Leckereien um den Apfel. Dazu die Gutslestüten der Seitsberger Landfrauen. Für die Schönheit gab es Produkte aus Stutenmilch und gegen den rauen Hals heißen Glühwein und kalte Schnäpse. Gleich am Eingang zum Marktgelände konnte man Weihnachtsbäume erstehen und wer sie nicht im Original haben wollte, der nahm sie als geschnitztes Kunstwerk mit. Kutschfahrten durch die verschneiten Wälder und Fluren waren der Renner für die Kleinen. Gespannt wurde natürlich der Nikolaus erwartet, der denn auch seinen Gabensack reichlich öffnete. Weihnachtliche Klänge vom Chor des Liederkranzes luden zum Mitsingen ein. Wer dem ganzen weihnachtlichen Trubel etwas entgehen wollte, der besuchte in der Dreifaltigkeitskapelle die Märchenerzählerin und lauschte gebannt den überlieferten Erzählungen. Zum Abschluss des schnuckeligen Marktes sangen „Tom und Eddi“ zusammen mit Schorsch bekannte Advents- und Weihnachtslieder.

(Mitteilungsblatt der Gemeinde Hüttlingen, Dezember 2012)