Tannenduft in Seitsberg

Klein, schnuckelig und jede Menge Besucher: Das war der Seitsberger Weihnachtsmarkt in seiner vierten Auflage.

 

Kulinarische Köstlichkeiten, Unikate zum Verschenken und das Wiedersehen mit Freunden und Bekannten lockten in den Hüttlinger Teilort. Auf dem Dorfplatz an der Dreifaltigkeitskapelle hatte die Dorfgemeinschaft für einen heimeligen Budenzauber gesorgt. Die mit Tannenzweigen und Christbaumkugeln festlich herausgeputzten Holzhäuschen boten warme Schals und Stulpen, Weihnachtsfloristik und -schmuck, Krippen, duftende Seifen, Schmuck, Keramik für den Garten, Liköre, Edelbrände, Fruchtaufstriche und mehr zum Stöbern. Auf dem Platz vor dem Gasthaus Linde war am Nachmittag fast kein Durchkommen. Es duftete nach deftigem Kraut, Würstchen vom Grill, Glühwein und Kaffee. Marie-Luise Ilg und Hans-Peter Zank sorgten in der Kapelle für Musik und mit Märchen für ruhige Momente. Sehr gefragt waren die Pferdekutschfahrten.

 

(Text und Foto: sf)

© Schwäbische Post 10.12.2013