Nikolaus besucht Seitsberger Weihnachtsmarkt

Bericht und Fotos: Benedikt Walther

 

Advent | Weihnachtliche und winterliche Stimmung mit 17 Ständen zum Motto „Tannenduft und Lichterglanz“.

 

Hüttlingen-Seitsberg. Schnee rieselt vom Himmel, die Welt ist in Weiß getaucht, Menschen haben sich in warme Klamotten gehüllt und laufen von Hüttlingen nach Seitsberg. Dort fand am Sonntag die achte Ausgabe des Seitsberger Weihnachtsmarktes rund um die dortige Kapelle statt.

Lebkuchen, Schmuck, Mützen, gefilzte Artikel, Seifen, Magenbrot, duftender Glühwein und Bratwurst: 17 Stände luden zum Verweilen ein. Trotz des heftigen Windes und des starken Schneefalls haben sich zahlreiche Besucher nicht davon abhalten lassen auf den Markt zu gehen, der dieses Jahr unter dem Motto „Tannenduft und Lichterglanz“ erstrahlte.

Passend dazu standen einige Bäumchen mit bunten Geschenken bei der Kapelle. Neben Kutschenfahrten gab es „himmlische Harfenklänge“ von der Sinfonia Keltica zu hören.

Doch der absolute Höhepunkt folgte um 15.30 Uhr – der Moment, auf den viele Kinder gewartet hatten. Mit Schlitten im Gepäck, dem Stab in der Hand und das rote Gewand an, stapft der Nikolaus an der Bushaltestelle vorbei auf den Markt. Er dreht seine Runde, bis sich die Mädchen und Jungs um ihn versammelt hatten. Gemeinsam sangen sie dem Weihnachtsmann ein Ständchen und als Dankeschön gibt’s dann auch Geschenke für alle.

 

Schwaepo 001 

 Darauf hatten die vielen Kinder in Seitsberg gewartet: Der Nikolaus besucht mit vielen Geschenken im Gepäck den Weihnachtsmarkt.  Foto: BW

 

Schwaepo 002

 

Schwaepo 003

 

Schwaepo 004

 

Schwaepo 005

 

Schwaepo 006

 

Schwaepo 007

 

© Schwäbische Post 10.12.2017 18:15 | Bericht und Fotos: Benedikt Walther